Wie bereits im letzten Jahr richtete die Tischtennisabteilung am Samstag, den 01.04.2017, den Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften aus. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen. Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben.

Gespielt wurde an insgesamt 24 Tischen in der „kleinen “ und „großen“ Sporthalle in Gellenbeck (Hagen). Es traten rund 100 Kinder in drei unterschiedlichen Altersklassen an. Jeder Verein konnte jeweils die besten 4 Mädchen und Jungen des zuvor ausgespielten Ortsentscheids antreten lassen. Zu Beginn wurden alle Teilnehmer in 5er bzw. 8er Gruppen eingeteilt. Dort hieß es dann jeder gegen jeden. Nach bis zu 28 Gruppenspielen ging es für die jeweiligen Erst, Zweit- und Drittplazierten weiter über das Viertelfinale bis hin zum Finale. Bei den Mädchen gewannen Charlyn Kintzel aus Ostercappeln, Altea Shalli aus Hasbergen und Lisanne Barthold ihre jeweiligen Spielklassen. Bei den Jungen holten Toni Droppelmann aus Hilter, Julien Hartmeyer ebenfalls aus Hilter und Julian Kerl den Sieg in den einzelnen Altersklassen. Die besten 7 Spieler jeder Klasse qualifizierten sich zudem für den Bezirksentscheid Ende Mai in Strackholt, nahe Bremen.

Je nach Ausgang können sich die Spieler weiter für den Landesentscheid bis hin zum großen Bundesfinale der besten Minis in Deutschland qualifizieren.

 

             

 

 

Weitere Bilder gibt hier.