Ein Wanderpokal wandert ins Ausland

Beim 24. Pfingstcup sind am Wochenende die Sieger von zehn Fußballturnieren ausgespielt worden. Insgesamt traten dazu 80 Mannschaften in den Altersklassen der C bis G – Junioren auf der Sportanlage „Im Stern“ an. Bei ziemlich wechselhaften Wetter, aber auch einigen Sonnenstunden konnte die Turniere durchgeführt werden. So konnte Organisator Thomas Backhaus am Montagvormittag die Siegerehrungen wie folgt einleiten: „Wir haben super Spiele gesehen, tolles Wetter, ein klasse Fußballvormittag. Was wollen wir mehr?!“ Für die Veranstaltung war sogar das Fernsehen anwesend. Bei nordsehen TV ist der Film zu sehen.

Die erste Fahrt der Fußballjugend von der Spvg. Niedermark und dem Hagener SV nach Barczewo fand vom 04.-08.05.2016 statt.
Grund genug für die 1. stv. Bürgermeisterin Mechthild Lauxtermann, dem ehemaligen Bürgermeister Dieter Eickholt,  mehreren Ratsvertretern sowie Vertretungen aus beiden Vereinen die von Klaus Herkenhoff und Uwe Sprehe  in Zusammenarbeit mit der Verwaltung organisierte Tour zu begleiten.
Los ging es am 04.05. gegen 20.00 Uhr mit dem Bus Richtung Polen.  Nach 16 Stunden Fahrt wurden wir im ca. 1050 km entfernten Barczewo von einer Delegation aus Rat und Vereinsvertretern herzlich empfangen.

Ankunft in Polen

Zur Fußballabteilungsversammlung der Spvg. Niedermark 1930 e.V.
am Montag, den 14. März 2016 um 20:00 Uhr
lade ich hiermit alle Mitglieder in den „Stern-Treff“ Natruper Straße 55a recht
herzlich ein.


Tagesordnung:
TOP 1: Begrüßung durch den Abteilungsleiter
TOP 2: Bericht des Abteilungsleiters
TOP 3: Wahl eines Wahlleiters
TOP 4: Wahl des Abteilungsleiters
TOP 5: Anträge (diese müssen schriftlich bis zum 11.03.2016 bei mir eingegangen sein)
TOP 6: Anregungen und Wünsche
TOP 7: Verschiedenes


Mit sportlichen Grüßen
Thomas Backhaus
Abteilungsleiter Fußball
Spvg. Niedermark

Groß war die Freude, als in der Umkleidekabine verkündet wurde, dass die Mannschaft den Zuschlag bekommen sollte, als Einlaufkinder bei der Partie VfL Osnabrück – Würzburger Kickers dabei sein zu dürfen. Über eine von Malte Kemper mit seinem Trainer verfasste Bewerbung, war es ihnen gelungen elf der begehrten Hände zu ergattern. Für viele Kinder sollte damit ein kleiner Traum in Erfüllung gehen. Um für dieses Ereignis auch optisch gut gerüstet zu sein, wurden sie von der Firma Sport Contact mit neuen Trikots ausgestattet. Dann begann zunächst eine lange Zeit des Wartens auf diesen Höhepunkt ihres bislang noch jungen Fußballerlebens.
Am 02.04. sollte es dann aber soweit sein. Schon sehr zeitig ging es vom Treffpunkt los, um pünktlich an der OSNATEL Arena anzukommen. Empfangen wurden sie dort von zwei Gästebetreuern, die mit einem Probelauf für das bevorstehende Ereignis starteten. Nach einem Fototermin mit Li und La, den Maskottchen des VFL, und nachdem ihnen die Würzburger als Einlaufpartner zugelost wurden, ging es endlich los. An den Händen der Profis, zu AC/DC Hells Bells, und dem Applaus der Zuschauer gingen die Jungs aufs Feld. Nachdem zu allen Seiten gewunken wurde, stand noch der Sprint zur VFL Fankurve an, vor der die Kinder noch eine La Ola-Welle machen durften. Anschließend verfolgte die Mannschaft auf der Joe Enochs Kindertribüne bei strahlendem Sonnenschein das Spiel, welches am Ende 1:1 ausging. Alles in allem war dieser Tag für die Kids ein einzigartiges Erlebnis, an das sie sicher noch lange denken werden.

stehend von links:  Darren Tost, Jonathan Thiemann, Kjell Strotmann, Keanu Gelinski, Julian Jaede, Marcel Ludwig, Malte Kemper, David Bartling, Nikolas Walderstein, Liam Sprehe, Tim Maschkötter, Ole Vogel

sitzend: Jugendmannschaft der SG Kloser Oesede/Harderberg

Mit einem souveränen Einzug in die Zwischenrunde der Hallenkreismeistershaft bedanken sich die Fußballer der E1 um die Betreuer Olaf Korte und Marcel Dierker bei Sponsor Achim Rudolph von der Firma ORGADATA. Pünktlich zum ersten Spieltag der Hallenrunde wurde die Mannschaft neu eingekleidet und führte die neuen "Klamotten" dann am zweiten Spieltag zum 1. Platz in ihrer Vorrundengruppe!

Es bedanken sich: Paul, Pia, Nik, Ilja, Kai, Jona, Malte, Jost, Leonard und Matti