Nachdem Ende des letzten Jahres souverän die Herbstmeisterschaft geholt werden konnte, war auch die Hallensaison ein voller Erfolg. Nach einigen regionalen Turniersiegen mussten die Kinder auch mit kleinen sportlichen Rückschlägen zurechtkommen. Auf Turnieren in Nordrhein Westfalen waren Gegner wie etwa Bayer 05 Uerdingen oder RW Oberhausen manchmal doch eine Nummer zu groß.
Ziel der Mannschaft war dieses Jahr aber bei der Hallenrunde das Erreichen der Endrunde. Aus 48 teilnehmenden Mannschaften konnten sich die Hagener Kinder für den Wettbewerb der letzten acht qualifizieren.
Nachdem im ersten Spiel mit einer überragenden Leistung der spätere Hallenkreismeister Bad Laer mit 3:0 bezwungen werden konnte, reichte es leider dennoch nicht ganz um in die Halbfinalspiele einzuziehen.
Trotzdem konnten die Kinder mit dem Erreichten natürlich mehr als zufrieden sein.

Dank einer großzügigen Spende der Martinus-Apotheke (Inhaber Jan-Dirk Hoss) konnten jetzt die restlichen Spieler der B2 ihre neuen einheitlichen Trainingsanzüge in den Vereinsfarben Gelb/Schwarz in Empfang nehmen.
Der Mannschaftsführer Henri Hentschel bedankte sich im Namen der Mannschaft mit einem Präsent beim Sponsor Jan-Dirk Hoss für die großzügige Unterstützung.


Hintere Reihe von links nach rechts: Betreuer Sebastian Krösche, Sponsor Jan-Dirk Hoss, Jannes Hehmann, Jannis Sprehe, Mathis Hehmann, Dennis Kampe, Christoph Holkenbrink, Luis Kriege, Frederik Warnecke, Bernard Winter, Chris Thale, Robin Huning, Betreuer Uwe Sprehe
Vordere Reihe von links nach rechts: Finn Bockmühl, Amir Kenjo, Gerome Kiewitt, Marius Blom, Henri Hentschel, Noel Möller, Jan Timmer, Falk Buchloh, Oliver Igelbrink
Es fehlen: Lukas Konermann, Luca Meyer, Luca Huning

 

Mit ihren sonnengelben Trikots und Trainingsjacken macht die E5 der JSG Niedermark/Hagen den grauen Tag gleich ein bisschen strahlender. Gesponsert wurden die Jacken und der Trikotsatz von Patricia und Christoph Koschel von Koschel Dressage. So ist die Mannschaft von Trainer Sascha Frankenberg und Sachsa Bensmann für die neue Saison top ausgestattet.

 

 

Pünktlich zur Herbstmeisterschaft konnten die neuen Hoodies gesponsert von M.M Paletten Marek Miaskiewicz präsentiert werden. Ohne Punktverlust, setzte sich die E1 Jugend in ihrer Staffel durch. Die Mannschaft bedankt sich, und hofft im neuen Outfit auch in der Halle, eine gute Rolle spielen zu können.

 

Auf dem Foto fehlt David Bartling

 

Zum Saisonabschluss stand dieses Jahr ein ganz besonderer Höhepunkt auf dem Programm. In der SPORTCLUB Arena in Verl und den angrenzenden Fußball Feldern nahm die U 10 der SG Niedermark/Hagen an einem zweitägigen U10- Turnier, bei dem 100 Mannschaften aus 15 verschiedenen Ländern antraten teil. Auch Bundesligisten wie Bayern München, Borussia Dortmund oder RB Leipzig schickten Ihre Nachwuchsteams zum wohl besten Turnier Deutschlands in dieser Altersklasse, um sich mit den internationalen Top-Teams wie Galatasaray Istanbul, Sporting Lissabon, Espanyol Barcelona oder dem PSV Eindhoven zu messen. Selbst eine Mannschaft aus Hongkong nahm die lange Anreise in Kauf, um an diesem Turnier teilzunehmen. In der Vorrunde hatte die SG Niedermark/Hagen es neben Mannschaften aus Tschechien und der Ukraine unter anderem auch mit dem VfL Bochum zu tun. Wie im Vorfeld zu erwarten, waren die Hürden sportlich eine Nummer zu groß für die Jungs. Gegen diese robusten und hochveranlagten Auswahlspieler, war trotz großen Kampfes einfach kein Kraut gewachsen. Trotz allem konnten die Kinder und das Trainerteam an diesem Tag mehr lernen, als in vielen Trainingseinheiten und Ligaspielen zusammen.
Nachdem der erste Turniertag abgeschlossen war, machten sie sich auf den Weg in die Jugendherberge. Untergebracht waren wir, wie viele anderen Mannschaften auch, in einer tollen Burganlage. Morgens war dann auch gleich um 7 Uhr wieder frühstücken angesagt, um daraufhin in den nächsten Turniertag zu starten. Sportlich lief es dann auch gleich viel besser als am Vortag. Gegen die Weißrussen von Torpedo BelAZ gelang ihnen ihr erstes Unentschieden. Obwohl sie optisch deutlich überlegen waren, und zahlreiche Chancen liegen ließen, wollte der Ball in diesem Spiel einfach noch nicht ins Tor. Aber ihre Stunde sollte noch kommen. Siege gegen Griesheim und den BFC Dynamo Berlin folgten. Auch im Spiel gegen Mahlsdorf, welches sie im Stadion austragen durften, konnte ein Unentschieden geholt werden. Nachdem die Jungs am ersten Tag noch etwas die Köpfe hängen ließen, sah die Welt natürlich am zweiten Turniertag deutlich besser aus. So konnten sie auch zum Abschluss, bei einem leckeren Eis das Endspiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach genießen, welches die Gladbacher am Ende für sich entscheiden konnten.
Vielen Dank nochmal an alle, besonders den Eltern, die Ihren Kindern dieses einmalige Erlebnis ermöglicht haben.



Die Jungs mit dem VfL Bochum