Drucken

Zum ersten Mal auch Regenbogenbilder von der Sportanlage „Im Stern“

Es ist ihnen wieder einmal gelungen, ohne ganz große Namen ein hochwertiges Nachwuchsturnier von großer regionaler Bedeutung auf die Beine zu stellen. „Seit vielen Jahren mache ich hier Fotos. In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal Mannschaften unter einem Regenbogen abgelichtet. Tolle Stimmung – tolles Turnier hier Im Stern“, ist Norbert Niemeyer, der hier wieder mit der Kamera aktiv ist, auch in diesem Jahr begeistert davon, was das Orgateam um Thomas Backhaus, Astrid Lindner und Frank Sprehe auf die Beine gestellt hat.

„Alles hat gut geklappt, und das es diesmal ein paar Mannschaften weniger waren, hat sich nicht negativ ausgewirkt“, äußert sich Thomas Backhaus zufrieden. „Wir haben tollen Sport erlebt und durch die Mithilfe von vielen fleißigen Händen ein feines Ramenprogramm und eine gute Versorgung des Publikums hinbekommen. Unser `vielfaches Danke´ gilt allen Trainer- und Betreuer*innen, Eltern unserer Mannschaften, Schiedsrichtern und den Sponsoren, die das hier ermöglicht haben“, ist auch Astrid Lindner voll des Lobes. Bis zur Dunkelheit wurde auf allen Plätzen gekickt und auf der Beachanlage Volleyball gespielt. Aus der Partnergemeinde Barczewo waren drei Mannschaften aus beiden dortigen Sportvereinen angereist. Am Sonntagvormittag wurden drei „Länderspiele“ ausgetragen, die sowohl alters-, als auch nationengesmischt gespielt  wurden. Den Bürgermeisterpokal konnte nach dem letztjährigen Sieg wieder die heimische Ü32-Mannschaft gegen den Hagener SV gewinnen. Wenn ihr das auch im nächsten Jahr gelingt, bleibt der Wanderpokal dauerhaft in der heimischen Vitrine.

70 Mannschaften spielten in acht Altersklassen der C bis G-Jugend um die Pokale. Zu den Stammgäste aus dem Landkreis Osnabrück gesellten sich wieder Mannschaften aus dem angrenzenden NRW. Tolles Fußballwetter – die Skala reichte von super sonnig, über stürmisch bis Gewitter – trug zur Superstimmung an allen Tagen bei. „Wir wollen natürlich Interesse am Fußballspielen wecken und freuen uns, wenn die Kinder hier Spaß haben. Wir haben an allen Tagen tollen Sport erlebt und auf die Mithilfe vieler aus Verein und dem Umfeld der Mannschaften war wieder Verlass“, betont Abteilungsleiter Thomas Backhaus Er versäumt es nicht, sich bei seinem Orgateam, bei den BetreuerInnen, Eltern und Helferinnen und Helfern und bei den Sponsoren zu bedanken.

Der 27. Pfingstcup im Überblick:

C – Jugend: 1. Platz Osnabrücker SC U14; 2. JSG Hagen/Niedermark 1 ; 3. Platz JSG Georgsmarienhütte 2
D – Jugend: 1. Platz J VfL Eintracht Mettingen; 2. Platz Pisa Barczewo ; 3. Platz JSG Niedermark/Hagen 1
E 1- Jugend: 1. Platz JSG Georgsmarienhütte 3; 2. Platz TSV Riemsloh/Neuenkirchen;      3. Platz TuS Eintracht Rulle
E 2-3 -Jugend: 1. Platz JSG Niedermark/Hagen 4; 2. Platz JSG Hagen/Niedermark 5;          3. Platz SV Bad Laer
F -Jugend u. 9: 1. Platz BW Schinkel; 2. Platz JSV Hellern; 3. Platz SV Rasensport Osnabrück
F-Jugend u.8: 1. Platz Spvg. Gaste/Hasbergen 2; 2. Platz SC Preußen Lengerich;
3. Platz JSG Hagen/Niedermark 4
G-Jugend u. 7: 1. Platz  VfR Voxtrup; 2. Platz JSG Hagen/Niedermark 1; 3. Platz Spvg. Gaste/Hasbergen
G-Jugend u. 6: 1. Platz VFR Voxtrup 2; 2. Platz TuS Engter; 3. Platz SV Hellern 2

Alle Bilder zum Event findet ihr unter folgendem Link: Klick mich