Viel Wetterglück und „volles Haus“ auf der Sportanlage „Im Stern“

Das Organisationsteam hatte offensichtlich ein gutes Händchen: „Alles hat gut geklappt und das Wetter hat auch mitgespielt“, äußerten sich Thomas Gausmann zufrieden. „Fußballerisch lief es mit guten Platzierungen für uns prima. Die Mädchen und Jungen aller Mannschaften haben sich reingehängt und Großartiges geleistet“, hebt er die Anstrengungen der Kinder hervor. Im Rahmenprogramm wurde bis zur Dunkelheit auf allen Plätzen gekickt und Volleyball gespielt. Der Soccerplatz war – wie immer – komplett in Beschlag genommen. Auch das Feiern kam mit einem kurzweiligen Programm mit dem Vergleich der Altherrenmannschaften des heimischen Vereins mit dem „kleinen“ HSV und einem Elternturnier nicht zu kurz. Das Spiel um den  Bürgermeisterpokal gewann die Mannschaft des HSV nach einem spannenden Elfmeterschießen. Damit konnten sie den Pokal verteidigen und wieder für ihre Vitrine mitnehmen.

Die Hauptsache des Traditionsturniers aber waren die Pokale, die in elf Altersklassen der C bis G-Jugend ausgespielt wurden. Zu den Stammgäste aus dem Landkreis Osnabrück und dem angrenzenden NRW gesellten sich diesmal vier Mannschaften aus der polnischen Partnergemeinde Barczewo und eine aus Shoten/Haarlem, Niederlande. Alle genossen die besondere Atmosphäre des Niedermarker Pfingstcups. „Wir wollen natürlich Interesse am Fußballspielen wecken und freuen uns, wenn die Kinder zu uns kommen. Wir haben hier an drei Tagen tollen Sport und ein super Rahmenprogramm erlebt. Das geht nur, wenn viele aus Verein und dem Umfeld der Mannschaften mithelfen und dabei sind. „Der Pfingstcup der Spvg. Niedermark ist im Leben dieses Vereins ein Muss, und in diesem Jahr werden die Einnahmen nicht nur für unsere Jugendarbeit, sondern auch für die Renovierung des Kunstrasenplatzes verwendet“, betont Abteilungsleiter Thomas Backhaus Er versäumt es nicht, sich bei den BetreuerInnen, Eltern und Helferinnen und Helfern und bei den Sponsoren zu bedanken. „Ohne die Mithilfe dieser vielen Frauen und Männer könnte es diese Veranstaltung so nicht geben, und wir bedanken uns für diese breite Unterstützung.“ 

Tolle Bilder und einen schönen Artikel von der NOZ gibt es hier.

Der 25. Pfingstcup im Platzierungsüberblick:
C 1-Jugend 1. Platz VFR Voxtrup; 2. Platz VV Shoten/Haarlemr; 3. Platz SG Niedermark-Hagen
C 2/(3-Jugend 1. Platz JSG GM-Hütte 2; 2. Platz SG Niedermark-Hagen 2; 3. Platz SC Melle 03
D 1 - Jugend 1. Platz TSV Westerhausen; 2. Platz SV Hellern; 3. Platz SG Telgte 
D  2/3-Jugend 1. Platz SG Hagen-Niedermark 3; 2. Platz Barczewo; 3. Platz SSC Dodesheide 3
E 1- Jugend 1. Platz JSG Belm/vehrte; 2. Platz JSG Leeden/Tecklenburg; 3. Platz Spvg. Emsdetten 05
E 3-5 -Jugend 1. Platz SG Riemsloh/Neuenkirchen; 2. Platz SG Hagen/Niedermark E5; 3. Platz SC Preußen Lengerich E 3
F -Jugend u. 9 1. Platz FC Bramsche 09; 2. Platz TUS Eintracht Rulle; 3. Platz BW Schinkel
F-Jugend u.8 1. Platz FCR Bramsche 09; 2. Platz SC Preussen Lengerich; 3. Platz SG Niedermark/ Hagen F 5
G-Jugend u. 7 1. Platz SV Hellern; 2. Platz BSV Holzhausen; 3. Platz SC Preussen Lengerich
G-Jugend u. 6 1. Platz SC Reckenfeld; 2. Platz Spvg. Gaste-Hasbergen; 3. Platz SC Preussen Lengerich.

D3 der SG Hagen/Niedermark und Barczewo

 

FCR Bramsche