Ein Wanderpokal wandert ins Ausland

Beim 24. Pfingstcup sind am Wochenende die Sieger von zehn Fußballturnieren ausgespielt worden. Insgesamt traten dazu 80 Mannschaften in den Altersklassen der C bis G – Junioren auf der Sportanlage „Im Stern“ an. Bei ziemlich wechselhaften Wetter, aber auch einigen Sonnenstunden konnte die Turniere durchgeführt werden. So konnte Organisator Thomas Backhaus am Montagvormittag die Siegerehrungen wie folgt einleiten: „Wir haben super Spiele gesehen, tolles Wetter, ein klasse Fußballvormittag. Was wollen wir mehr?!“ Für die Veranstaltung war sogar das Fernsehen anwesend. Bei nordsehen TV ist der Film zu sehen.

Neben den Stammgästen aus dem Landkreis Osnabrück und dem angrenzenden NRW, die seit Jahren  kommen und die besondere Atmosphäre des Niedermarker Pfingstcups genießen, hatte die C1 des VV Schoten aus Haarlem (NL) eine weite Anreise zu absolvieren. Aber es hat sich gelohnt. Den Wanderpokal in dieser Altersklasse nehmen sie mit nach Hause; ein sehr guter Grund im nächsten Jahr wiederzukommen.

 

Zwei Wanderpokale dürfen im Ort bleiben; die E1 der SG Hagen/Niedermark konnte sich in ihrer Gruppe durchsetzen. In der Altersklasse F1 lieferte sich die SG Hagen/Niedermark gegen die SG Niedermark/Hagen ein packendes Endspiel. Letztere konnten das Spiel schließlich für sich entscheiden.

 

Neu und in diesem Jahr ein besonderes Highlight war das Elternturnier der Niedermarker Jugendmannschaften. Dabei war die Stimmung besonders gut. Die Spieler wurden kräftig von ihren Kinder und den anderen Zuschauer angefeuert. Ein Großteil der Eltern war außerdem das ganze Wochenende aktiv und hat die Zuschauer mit Kaffee und Kuchen, Pommes, Würstchen und Getränken versorgt. An sie und auch an die zahlreichen Schiedsrichter richtet Organisator Thomas Backhaus mehrfach seinen Dank. „Ohne euch könnten wir das ganze hier gar nicht stemmen.“
Einen Wermutstropfen mussten die Organisatoren aus der Niedermark dennoch verkraften, und zwar die erneute Niederlage im Ü-32-Duell um den Bürgermeisterpokal gegen den Hagener SV. Die Oldies des Ortsrivalen gewannen leider mit 3:1 gegen die Auswahl der Spielvereinigung.
In die Siegerlisten konnten sich in diesem Jahr folgende Mannschaften eintragen: Der VV Schoten (NL) bei den C1-Junioren,  Preußen Lengerich bei der C2/C3-Jugend, RW Sutthausen bei den D1-Junioren,  die Jungs und Mädchen des TuS Bad Essen in der D2/D3 Konkurrenz. Das Turnier der E1-Junioren konnte die Mannschaft der SG Hagen/Niedermark für sich entscheiden, bei den E2/E3-Junioren der VfL Ladbergen. Die SG Niedermark/Hagen gewann in der F1 Konkurrenz, der FCR Bramsche III bei den F2/F3 Junioren.  Bei den Jüngsten G1 behielt der Osnabrücker SC die Oberhand, während die Mannschaft von Preußen Lengerich die G2-Altersklasse für sich entscheiden konnte.
Weitere Bilder gibt es hier.