Drucken

Groß war die Freude, als in der Umkleidekabine verkündet wurde, dass die Mannschaft den Zuschlag bekommen sollte, als Einlaufkinder bei der Partie VfL Osnabrück – Würzburger Kickers dabei sein zu dürfen. Über eine von Malte Kemper mit seinem Trainer verfasste Bewerbung, war es ihnen gelungen elf der begehrten Hände zu ergattern. Für viele Kinder sollte damit ein kleiner Traum in Erfüllung gehen. Um für dieses Ereignis auch optisch gut gerüstet zu sein, wurden sie von der Firma Sport Contact mit neuen Trikots ausgestattet. Dann begann zunächst eine lange Zeit des Wartens auf diesen Höhepunkt ihres bislang noch jungen Fußballerlebens.
Am 02.04. sollte es dann aber soweit sein. Schon sehr zeitig ging es vom Treffpunkt los, um pünktlich an der OSNATEL Arena anzukommen. Empfangen wurden sie dort von zwei Gästebetreuern, die mit einem Probelauf für das bevorstehende Ereignis starteten. Nach einem Fototermin mit Li und La, den Maskottchen des VFL, und nachdem ihnen die Würzburger als Einlaufpartner zugelost wurden, ging es endlich los. An den Händen der Profis, zu AC/DC Hells Bells, und dem Applaus der Zuschauer gingen die Jungs aufs Feld. Nachdem zu allen Seiten gewunken wurde, stand noch der Sprint zur VFL Fankurve an, vor der die Kinder noch eine La Ola-Welle machen durften. Anschließend verfolgte die Mannschaft auf der Joe Enochs Kindertribüne bei strahlendem Sonnenschein das Spiel, welches am Ende 1:1 ausging. Alles in allem war dieser Tag für die Kids ein einzigartiges Erlebnis, an das sie sicher noch lange denken werden.

stehend von links:  Darren Tost, Jonathan Thiemann, Kjell Strotmann, Keanu Gelinski, Julian Jaede, Marcel Ludwig, Malte Kemper, David Bartling, Nikolas Walderstein, Liam Sprehe, Tim Maschkötter, Ole Vogel

sitzend: Jugendmannschaft der SG Kloser Oesede/Harderberg