Tennis Herren 50 steigen in die Regionsliga auf !

Die Saison 2018 verlief für die sieben Senioren absolut erfolgreich, man könnte sagen, das war ein Durchmarsch.  Die Spiele gegen die Tennisfreunde aus Bad Essen  und Glane wurden jeweils klar und deutlich mit 6:0 gewonnen. Am 3. Spieltag stand das Prestigeduell gegen den TC Hellern auf der heimischen Tennisanlage „Im Stern“ an. In der vergangenen Saison musste die Mannschaft um Mannschaftsführer Plogmann auf der Anlage des TC Hellern mit einem Unentschieden zufrieden sein. Nach sehr emotionalen Spielen wurden die Kollegen aus Hellern in dieser Saison mit einem 1:5 nach Hause geschickt. Das Spiel gegen die bis dahin zweitplatzierte Mannschaft vom TSV Wallenhorst musste entscheiden wer Meister der Regionsklasse wird. Nach vier Einzelpartien stand es 2:2, auf die Doppel kam es an. Da die Herren 50 ausgesprochen gute Doppelspieler sind, lagen die Trümpfe klar auf Niedermarker Seite. Beide Spiele wurden gewonnen. Somit konnte nach dem 4:2 quasi die Meisterschaft gefeiert werden. Das letzte Saisonspiel beim TC Neuenkirchen-Vörden war nur noch reine Formsache. Mit einem 3:3 in der Tasche und nach einem ganz tollen Tennisnachmittag in Vörden konnte die Meisterschaft offiziell gefeiert werden. In einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre haben die Tennisspieler aus Vörden dem neuen Meister der Regionsklasse einen fantastischen  Saisonabschluss bereitet. Die Mannschaft ist nun sehr gespannt auf die neue Herausforderung in der Regionsliga in der Saison 2019.

 

Hintere Reihe von links: Thomas Brewe, Hermann-Josef Herkenhoff, Frank Riesener, Klemens Pötter

Vordere Reihe von links: Jürgen Frohn, Klemens Plogmann Es fehlt auf dem Foto: Helmut Dierker