Drucken
Kategorie: Aktuelles vom Verein
Zugriffe: 1416

Am 07.12.2014 lud die Spvg. Niedermark ihre jungen Sportlerinnen und Sportler, deren Eltern und Interessierte zur Hallensportschau in die große und kleine Sporthalle der Niedermark ein.

Nach einer herzlichen Begrüßung des Vorstandsvorsitzenden Norbert Niemeyer konnten zu Beginn des Nachmittags die ganz Kleinen zwischen zwei und vier Jahren zeigen was sie beim wöchentlichen Eltern-Kind-Turnen bereits gelernt haben. In Begleitung ihrer Eltern und mit Unterstützung des Übungsleiters Jefim Okup sowie dem FSJler Lukas Lippold wurde der mit allerlei Sportgerät aufgebaute Parcours durchlaufen. Im Anschluss zeigten die Vier- bis Sechsjährigen aus der Turngruppe wie sie ihre beim Eltern-Kind-Turnen erlernten Fähigkeit weiterentwickelt haben und inzwischen auch erhöhte Schwierigkeitsgrade wie z.B. das Balancieren auf schmaleren Balken oder springen auf höhere Kästen eigenständig meistern. Besonders hoch hinaus ging es wenig später auf dem großen Trampolin. Ebenfalls unter der Leitung von Jefim Okup präsentierte die Gruppe akrobatische Übungen inklusive Saltos und Schrauben, worauf das Publikum mit begeistertem Applaus reagierte. Viele andere Abteilungen der Spvg. Niedermark nutzten die Gelegenheit sich an diesem Tag vorzustellen. So folgten die Auftritte der beiden Tanzgruppen, die unter der Leitung von Marita Imhorst ihre eingeübten Choreographien zu aktuellen Hits von u.a. Pharrell Williams mit Happy und Lady Gaga mit G.U.Y eindrucksvoll präsentierten. Wie bei den Profis wurde sogar auf ein einheitliches Bühnenoutfit geachtet. In der jüngeren Gruppe zwischen 8-10 Jahren trugen alle Nikolausmützen und die Älteren ab 11 Jahren neonfarbene T-Shirts. Mannschaftssportlich ging es mit den Fußball- und Handballminis weiter, die jeweils eine Halbzeit der Sportart gegeneinander spielten.
Weiterhin bekamen alle Kinder, die in diesem Jahr ihr Sportabzeichen absolviert haben, das Abzeichen überreicht. Groß und Klein konnte sich zwischendurch bei reichlich selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken stärken. Ein besonderer Dank gilt in diesem Jahr Elke Buller für die tolle Organisation, aber natürlich auch allen anderen Helferinnen und Helfern, die so tatkräftig mitgewirkt haben.
Am Ende des Tages kam dann der bereits sehnlich erwartete Nikolaus, der sich die Sporthalle extra als seine letzte Station einen Tag nach dem Nikolaustag ausgesucht hatte, weil er besonders gerne den kleinen Sportlerinnen und Sportlern in der Niedermark eine Freude macht. Nachdem einige Kinder ein Gedicht aufgesagt oder ein Lied angestimmt hatten, verteilte der großzügige Nikolaus an jedes Kind eine Tüte mit Obst, Nüssen und natürlich Nikoläusen aus Schokolade.

Bilder gibt es hier