Sportverein präsentiert gute Entwicklung und stellt Weichen für die Zukunft

Das Clubhaus „Im Stern“ ist zur Mitgliederversammlung (MV) 2019 mit über 80 Personen sehr gut besucht. Auch in diesem Jahr kann der Vorstand der Vorstand der Spvg. Niedermark ein positives Jahresergebnis präsentieren. „Im Vorstand und auch in den Abteilungen ist erfolgreich gearbeitet worden. Ihr alle habt den Sport und auch die wirtschaftlichen Grundlagen des Vereins solide weiter entwickelt. Die Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung der Gemeinde Hagen und den Nachbarvereinen entwickeln sich positiv. Besonders fällt mir auf, dass ihr das zusammen mit viel Freude und Spaß macht. Das ist eine gute Basis für die Gestaltung eurer Rolle in unserem Gemeinwesen“, fasst der Ratsvorsitzende, Klaus Molitor seine Eindrücke zusammen. Er leitet die Versammlung bei den Wahlen zum Vorstand. Seine Einschätzung wird von den 72 stimmberechtigten anwesenden Vereinsmitglieder geteilt, die den Vorstand ohne Gegenstimmen entlasten und den 1. Vorsitzende, Norbert Niemeyer und den Geschäftsführer, Werner Menkhaus einstimmig wiederwählen.

Aus den Berichten des Vorstands und der Abteilungen geht neben den positiven Erfolgen auch hervor, dass bei den Themen Nachwuchs und ehrenamtliches Engagement immer wieder Engpässe zu beobachten sind. „Aus Sicht des Vorstands können wir diesen Fragestellungen nur nachhaltig begegnen, wenn wir in die Bereiche `Qualität unserer Angebote´ und `Fort- und Weiterbildung unserer Trainer*innen´ Energie, Zeit und Geld investieren. Wir wollen ein guter Verein sein und das auch bleiben!“, zieht Norbert Niemeyer eine positive Bilanz der vergangenen und zukünftigen Vorstandsarbeit.

Neue Ehren- und Beitragsordnungen und ein verändertes Beitragswesen werden ohne Gegenstimmen angenommen. Besonders dabei ist, dass die Beiträge für Kinder nicht angehoben werden und die Altersgrenze zum Wechsel in den Beitrag für Erwachsene auf 21 Jahre angehoben wird. „Wir tragen damit der Entwicklung Rechnung, dass kaum jemand vor diesem Alter Schule und Berufsausbildung abgeschlossen hat und für den eigenen Lebensunterhalt sorgen kann. Mit beiden Entscheidungen wollen wir die Unterstützung von Kindern und Familien stärken“, begründet der 2. Vorsitzende, Jürgen Witte die Änderungen im Beitragswesen.

Am Ende der MV stehen die Ehrungen der Jubiläen für langjährige Vereinsmitgliedschaften. Für ihre 25 Jahre im Verein werden 9 Personen, für 40 Vereinsjahre 4 Sportlerinnen und Sportler geehrt. Auf 50 Vereinsjahre können 6 Frauen und Männer zurückblicken. Aufgrund der neuen Ehrenordnung werden für mehr als 65 Jahre Zugehörigkeit zur Spvg 4 Sportler geehrt. Für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Spvg Niedermark wird das Ehrenmitglied Friedel Unland mit stehenden Ovationen gefeiert. „Es ist mir eine besondere Freude, dich lieber Friedel in diesem würdigen Rahmen besonders ehren zu dürfen. Auch noch nach 70 Mitgliedsjahren kümmerst du dich aktiv um unseren Sportverein und nimmst am Vereinsleben teil. Du bist zusammen mit allen anderen Jubilarinnen und Jubilaren Vorbild und trägst durch dein Engagement dazu bei, dass wir für das soziale Miteinander in unserer Gemeinde diese Rolle spielen können.“, mit diesen Worten beschließt Marion Gausmann, die sich um das Ressor Mitgliederwesen im Vorstand kümmert, die Ehrungen und lädt die Anwesenden dazu ein, noch zu bleiben und den Abend zusammen ausklingen zu lassen.

Bilder der Veranstaltung

Thekenteam (Teil)
Gut besuchter Sterntreff
Ideen austauschen
Noch mehr Ideen
Versammlung
Dankesrede des Kassenprüfers
25 Jahre
Handball Abteilungsleiter wird geehrt
40 Jahre
50 Jahre
60 Jahre
Höchste Ehrung

Bilder und Text von N. Niemeyer